Aktuelles

11.03.2018: Der HKVD unterstützt den Aufruf des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtverbands vom März 2018 "Arme Menschen nicht gegeneinander ausspielen – Sozialleistungen endlich erhöhen". Insgesamt 934 Tafeln mit 2.100 Läden und Ausgabestellen versorgen etwa 1,5 Millionen Menschen in Deutschland, darunter viele Rentner und Flüchtlinge. Die ersten Tafeln entstanden vor 25 Jahren. Der HKVD drückt seine Sorge um die Entwicklung unseres Sozialsystems aus.

06.03.2018: Der HKVD ist von den Vorgängen der Abholung des acht Jahre alten Mädchens Ronja aus der Grundschule Helbra, Landkreis Mansfeld-Südharz, Sachsen-Anhalt am 05.03.2018 erschüttert. Der HKVD verlangt die Abschaffung gewaltsamer Herausnahmen von Kindern durch die Polizei.

13.02.2018: Der HKVD erklärt sich mit dem Juristen Michael Langhans solidarisch, der in der JVA Nürnberg eine mehrtägige Haftstrafe absitzen musste, weil er sich auf die Seite ehemaliger Heiminsassen gestellt hat, die nicht über ihre Erfahrungen und Wahrnehmungen von schwerem sexuellem Kindesmissbrauch berichten sollen dürfen.

02.02.2018: Der HKVD fordert Aufklärung über das Schicksal des Säuglings Philipp-Joel Stransky, geb. 02.02.2018, der seiner Mutter Simone Stransky, Kaufbeuren, von der KESB in Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden schon während des Kaiserschnitts im Inselspital Bern weggenommen wurde. Sein Aufenthaltsort ist mit Stand 11.03.2018 seiner Familie unbekannt. Baby und Mutter haben sich bis heute noch nie gesehen.

04.11.2017: Der HKVD trauert um den Rechtsanwalt und Menschenrechtler Thomas Saschenbrecker (1965-2017), Ettlingen, der am 03.11.2017 bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Seine Schwerpunkte lagen auf Psychiatrierecht und Familienrecht.